Materialfluss-Analysen mit GIGRAPH

Materialfluss-Analysen mit GIGRAPH

Ein quantitativer Materialfluss mit Microsoft Excel und GIGRAPH? Ein quantitativer Materialfluss ist eine notwendige Voraussetzung für eine Idealplanung. Er zeigt die realen Materialflüsse zwischen Arbeitsplätzen an. Meistens verwendet man dafür die Transporthäufigkeit. Je nach Produkt und dessen Eigenschaften können auch andere Größen für die Idealplanung besser geeignet sein. Bei schweren Bauteilen können Transportgewichte größeren Layouteinfluss haben. Für sehr teure Produkte kann ein Umsatzfluss-Indikator interessant sein. Um ein Ideallayouts zu entwickeln, sind demnach am besten mehrere Kriterien heranzuziehen und zu untersuchen.

Bei allen Varianten stehen die ermittelten Daten in Matrixform für eine Analyse bereit.

Beispiel einer Transportmatrix
Beispiel einer Transportmatrix

Eine sinnvolle Anordnung von Arbeitsplätzen lässt sich so nur schwer finden. Vermutlich gibt es deswegen eine Vielzahl von Methoden zur Anordnungsoptimierung.

Beispiel für Methoden:

  • Dreieck-Verfahren nach SCHMIGALLA
  • Kreisverfahren nach SCHWERDTFEGER
  • Verschiebungsverfahren
  • Verfahren nach Kiehne

Müssen noch nicht-hinterlegte Rahmenbedingungen, wie “Prüfen muss direkt neben Drehmaschine stehen” zusätzlich beachtet werden, kommen die Methoden an ihre Grenzen.

Hier kann ein erfahrener Planer sicherer und schneller Lösungen durch Überlegen und probieren finden. Am besten kann er das, wenn diese Analyse visuell erfolgen kann. Deswegen bin ich der Meinung, dass Sie diese Aufgabe nicht an einen externen Berater allein delegieren sollten. Dort kann dieses spezifische Knowhow nicht vorhanden sein. Genauso ungünstig ist es, wenn Sie Ihren Planer mit Spezial-Software ausstatten. Diese wird sonst selten bis nie verwendet. Und keiner kennt die Bedienung und genaue Funktion. Deshalb ist für mich der beste Weg Standard-Software einzusetzen.

Eine sehr einfache Möglichkeit bietet Microsoft Excel. Die Standard-Funktionen von Excel geben das aber nicht her. Mit dem Add-In Konzept kann Excel aber sehr einfach komfortabel erweitert werden.

GIGRAPH und Microsoft Excel

Ein Add-In das genau für diese Analyse-Aufgabe geeignet ist, ist GIGRAPH von Patrick Bürgin.

Uns so holen Sie sich das Add-In:

Microsoft Excel Add-Ins abrufen
Microsoft Excel Add-Ins abrufen

Tippen Sie in der Suche „GIGRAPH“ ein und klicken auf HINZUFÜGEN.

Microsoft Excel Add-In GIGRAPH hinzufügen
Microsoft Excel Add-In GIGRAPH hinzufügen

GIGRAPH benötigt für die Visualisierung eine Tabelle in der Form: VON-NACH-HÄUFIGKEIT.

Damit GIGRAPH die Daten verwenden kann, müssen sie in Excel als Tabelle definiert werden. Markieren Sie dafür die komplette Tabelle und klicken auf Einfügen > Tabelle.

Tabelle in Microsoft Excel einfügen
Tabelle in Microsoft Excel einfügen

Materialfluss mit GIGRAPH analysieren

Damit ist die Vorbereitung abgeschlossen. Jetzt müssen Sie nur noch das Add-In in auf Ihre Arbeitsblatt einfügen. Dafür klicken Sie unter MEINE ADD-INS auf GIGRAPH. GIGRAPH erscheint darauf hin als eigenes Objekt auf dem Arbeitsblatt. Es fordert Sie auf eine Tabelle auszuwählen. Klicken Sie dafür irgendwo in die Von-Nach-Tabelle und auf START.

  • Add-In GIGRAPH: Schritt 1 - Von wählen
  • Add-In GIGRAPH: Schritt 2 - Nach wählen
  • Add-In GIGRAPH: Schritt 3 - Transporthäufigkeit wählen

Nach dem nächsten Klick beginnt GIGRAPH mit seiner Darstellung. Alle Arbeitsplätze werden eingefügt. Genauso werden die Transporthäufigkeiten zwischen den Arbeitsplätzen verbunden. Mit der Maus können die Arbeitsplätze jetzt manuell verschoben werden. So können sehr schnell Anordnungen probiert und überlegt werden.

GIGRAPH mit visualisierem, ungeordneten Materiafluss
GIGRAPH mit visualisierem, ungeordneten Materiafluss

Idealplanungen können so einfacher entwickelt werden. Die Analyse liefert damit Vorschläge für Arbeitsplatz-Anordnungen, die dann weiter im Detail in einer Layoutplanung untersucht werden können.

GIGRAPH mit optimiertem Materiafluss
GIGRAPH mit optimiertem Materiafluss

Sehr interessant sind die Möglichkeiten die Excel im Zusammenhang mit den Filterfunktionen der Datenquelle bietet. Mit einer einfachen Filterfunktion nach z. B. „Drehmaschine 1“ lassen sich nur Beziehungen von und zu diesem Arbeitsplatz darstellen. Die Visualisierungsansicht wird übersichtlicher und lässt sich im Detail optimieren.

Darstellung eines Detail Materialflusses mit GIGRAPH
Darstellung eines Detailmaterialflusses

Der einzige Wermutstopfen ist, dass GIGRAPH nicht speichern kann. Sie können Ihre Untersuchungen und Planungsstände nur als Screenshot speichern. Jedes mal, wenn Sie etwas aktualisieren, gehen Ihre Positionierungen leider verloren. Ein Stopp am Feierabend und Weitermachen am nächsten Tag ist so nicht möglich.

Wenn Sie diese Art der Analyse interessant finden, lesen Sie am besten auch den Artikel Materialflüsse können einfach sein! Mit dem vorgestellten Tool können Sie speichern. Sie verlieren keine Daten und können eigene Werkspläne als Hintergrund verwenden.

Links

GIGRAPH – Network Visualization auf Microsoft Appsource (oder https://gigraph.io/)
Wikipedia Materialflussanalyse
Artikel Materialflüsse können einfach sein!

Kommentar verfassen